SRHT

Sonderausbildung

Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen

Allgemeine Informationen:

 

Einstellungsvoraussetzungen:

Mindestalter 18 Jahre

Mitgliedschaft in der Einsatzabteilung der Feuerwehr Pfullingen

Arbeitsmedizinische Tauglichkeitsuntersuchung nach G41

Dienst: 

zweiwöchentlich, dienstags

von 19.30 Uhr bis 22.00 Uhr

Aufgaben: 

Rettung von Personen aus Höhen und Tiefen

Das immer umfangreicher werdende Aufgabengebiet der Feuerwehren veranlasste die Feuerwehr Pfullingen bereits vor dem Jahr 2000 dazu, eine Absturzsicherungsgruppe ins Leben zu rufen, um Einsatzkräfte in absturzgefährdeten Bereichen zu sichern und Personenrettungen auch unter schwierigen Bedingungen durchführen zu können. Mit dieser Gruppe wurde der Grundstein zur „Sondereinheit spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen (SRHT)“ gelegt, die seit 2009 eine von etwa 20 anerkannten Höhenrettungsgruppen in Baden-Württemberg ist.

 

Die Aufgabe der Höhenrettung besteht in erster Linie in Rettungs- und Hilfeleistungseinsätzen in großen Höhen und Tiefen sowie in unzugänglichen Bereichen, die sich außerhalb der Reichweite von Drehleitern befinden.

Weitere Aufgabenfelder liegen in der Sicherung von Personen in absturzgefährdeten Bereichen und in der Unterstützung des Rettungsdienstes beim Transport übergewichtiger Patienten. Bei Einsätzen in unwegsamem Gelände arbeitet die Höhenrettungsgruppe eng mit der Bergwacht zusammen.

 

Derzeit verfügt die Höhenrettungsgruppe über etwa 20 ausgebildete Höhenretter, von denen zwei die Qualifikation zum Ausbilder besitzen. Neben der 80-stündigen Ausbilder zum Höhenretter müssen die Einsatzkräfte ein jährliches Pensum von 72 Einsatz- und Fortbildungsstunden nachweisen. Die umfangreiche Ausrüstung ist auf dem Feuerwehranhänger SRHT verladen. Darüber hinaus kann die Sondereinheit auch auf die Beladung der Drehleiter und des Rüstwagens zurückgreifen.

© 2019 by Freiwillige Feuerwehr Stadt Pfullingen

info@feuerwehr-pfullingen.de   |  Bismarckstraße 53, 72793 Pfullingen