Wohnungsbrand

In der Pfullinger Römerstraße ist am Montagmittag in einem Mehrparteienhaus ein Feuer ausgebrochen. Nachdem bei der Rettungsleitstelle gegen 12.20 Uhr ein entsprechender Anruf eingegangen war, rückten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei unverzüglich zum Brandort aus. Bei deren Eintreffen schlugen bereits deutlich sichtbar Flammen aus einem Fenster im Dachgeschoss des Gebäudes. Wie sich recht schnell herausstellte, hatte eine 29-Jährige in der Küche einen Topf auf dem eingeschalteten Herd vergessen, worauf sich das in dem Topf befindliche Öl entzündete. Die Feuerwehr war rasch Herr der Lage und löschte die Flammen. Dennoch hatte das Feuer bereits auf Möbel übergegriffen und mehrere Räume durch Rauch in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde nach derzeitigem Kenntnisstand niemand. Der Gesamtschaden am Gebäude und dem Inventar beläuft sich auf zirka 50.000 Euro. Da die betroffene Wohnung vorerst nicht mehr genutzt werden kann, wurde die 29-Jährige und ihr einjähriges Kind von Angehörigen aufgenommen. Ob die Nachbarswohnung im Dachgeschoss sofort wieder nutzbar ist, steht noch nicht fest. Bis zur Freigabe der weiteren Wohnungen wurden die übrigen Personen, die gleich zu Beginn des Einsatzes evakuiert worden waren, in einer nahegelegenen Turnhalle untergebracht. Für die Dauer des Einsatzes musste die Römerstraße im Bereich des Brandorts voll gesperrt werden. Eine Umleitung wurde eingerichtet. (mr, Polizeirevier Pfullingen)




© 2019 by Freiwillige Feuerwehr Stadt Pfullingen

info@feuerwehr-pfullingen.de   |  Bismarckstraße 53, 72793 Pfullingen