Verkehrsunfall mit 7 Verletzten

POL-RT: Schwerer Verkehrsunfall auf der B 312


Unfall mit sieben Verletzten auf der B 312

Ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten und fünf leicht verletzten Personen hat sich am Mittwochnachmittag auf der B 312 ereignet. Ein 49-Jähriger befuhr zunächst kurz vor 17 Uhr mit seinem Lkw der Marke Daimler-Benz Actros die Bundesstraße von Lichtenstein herkommend in Richtung Reutlingen. Hierbei kam er mit seinem Fahrzeug mehrmals nach rechts ins Bankett und beschädigte mehrere Leitpfosten sowie an der Einfahrt in den Ursulabergtunnel ein Signallicht. Im Tunnel streifte er fast durchgängig am Bordstein entlang oder fuhr auf diesen auf. Im weiteren Verlauf geriet er auf Höhe der Abfahrt nach Eningen mehrfach in den dortigen Grünstreifen. Unmittelbar vor der Kreuzung Südbahnhof fuhr er nahezu ungebremst auf den vor ihm fahrenden Opel Astra eines 63-Jährigen auf. Dieser wurde auf die linke Fahrspur geschoben und kollidierte mit dem VW Golf einer 80 Jahre alten Frau. Durch den Aufprall drehte sich der Golf. Der Unfallverursacher fuhr im Anschluss weiter, stieß mit der Kawasaki eines 56-Jährigen zusammen und schob diese so lange vor sich her, bis das Motorrad letztendlich gegen den Citroen eines 62 Jahre alten Mannes prallte. Der schwer verletzte Biker wurde anschließend von Ersthelfern bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes versorgt. Der Lkw-Lenker befand sich beim Eintreffen der ersten Polizeistreife in seinem Führerhaus. Kurze Zeit später verlor er das Bewusstsein, musste aus dem Lkw gerettet und in eine Klinik eingeliefert werden. Über den Gesundheitszustand des Unfallverursachers und ob eine medizinische Ursache der Grund seines Fahrverhaltens war, liegen noch keine Erkenntnisse vor. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutentnahme durchgeführt und ein Sachverständiger zur Erstellung eines Unfallgutachtens eingeschaltet. Weiterhin wurde der Führerschein beschlagnahmt und das Fahrzeug sichergestellt. Die beiden Pkw-Lenker und die Golffahrerin sowie zwei Beifahrer zogen sich leichte Verletzungen zu und mussten vom Rettungsdienst versorgt werden. Dieser war mit insgesamt zehn Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften, darunter auch Helfer vor Ort, an der Unfallstelle. Zur Unterstützung rückte zudem die Feuerwehr mit fünf Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften aus. Die B 312 musste während der Unfallaufnahme, der Versorgung der Verletzten sowie der Bergung des Motorrads und der drei Autos bis 21 Uhr gesperrt werden. Hierzu wurde eine örtliche Umleitung eingerichtet. Es kam im abendlichen Berufsverkehr zu erheblichen Behinderungen. (ms)


Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111 außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224 E-Mail:reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gasaustritt