Gefahrguteinsatz


Am heutigen Sonntag wurde um 09:15 Uhr der Einsatzführungsdienst der Feuerwehr Pfullingen von der Polizei zur Beratung angefordert. Im Eingangsbereich eines Wohnhauses war durch unbekannte Täter grossflächig  Buttersäure ausgebracht worden. Da dieser Stoff nicht nur sehr unangenehm richt, sondern auch schädigend auf Haut, Atemwege und Augen wirken kann, war der Einsatz der Feuerwehr unter Schutzkleidung geboten. Weitere Kräfte mit dem Gerätewagen Umweltschutz/Messtechnik und einem Löschgruppenfahrzeug wurden deshalb  nachgefordert.  Unter Hinzuziehung von Chemie- Fachberatern der Feuerwehr Reutlingen und der Werkfeuerwehr Bosch wurde der Stoff  soweit neutralisiert, dass er mittels Wasser stark verdünnt werden konnte.Diese geschah unter ständiger Kontrolle des PH-Wertes. Nach ca. 3 Stunden konnte der Einsatz der Feuerwehr beendet werden. Im Einsatz ein Einsatzleitwagen, ein Löschgruppenfahrzeug und der Gerätewagen Umweltschutz/Messtechnik. Unterstützt durch die Feuerwehr Reutlingen und die Werkfeuerwehr der Firma Bosch Reutlingen. Noch während der Aufräumungsarbeiten des Umweltschutzeinsatzes wurden die Einsatzkräfte zu einer Brandnachschau in ein Mehrfamilienwohnhaus alarmiert. Hier kam es zum Rauchaustritt aus einer Steckdose im Küchenbereich. Durch die Feuerwehr wurde die schmorende Dose stromlos gemacht, ausgebaut und der betroffene Bereich mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich. Nach ca. 30 Minuten konnte auch dieser Einsatz beendet werden. Im Einsatz ein Einsatzleitwagen und ein Löschgruppenfahrzeug.

© 2019 by Freiwillige Feuerwehr Stadt Pfullingen

info@feuerwehr-pfullingen.de   |  Bismarckstraße 53, 72793 Pfullingen